Octobre 2015

Ideales Heim publie: Lausanne macht Schule

Ideales.Heim_Lausanne.macht.Schule.2
Ein Portrait der Stadt, das zugleich ein Tour d’Horizon der Westschweizer Designszene ist

(…)
Zehn Begegnungen
Um eine Stadt wirklich zu verstehen, muss man ihre Bewohner kennenlernen. Was lag für uns näher, als die Stadt durch die Augen von De- signspezialisten zu erkunden? Und damit zu- gleich einen Tour d’Horizon des Schweizer De- signschaffens zu machen. Wir trafen zehn Menschen, die täglich mit Design zu tun haben. Und mussten dabei feststellen: erstens stellen diese Leute nur einen Bruchteil der in Lausanne mit Design Beschäftigten dar (wie eingangs be- reits erwähnt) und zweitens scheint in dieser Stadt jeder jeden zu kennen. Dennoch kommen die Gestalter einander nicht in die Quere, was bei der moderaten Grösse des ortes doch recht erstaunlich ist. Jeder scheint seine Nische gefun- den zu haben. «Es gibt eigentlich keine Rivali- täten», meint Nicolas Le Moigne.
(…)

Nicolas Le Moigne: Designer/Professor ECAL: Schon kurz nach seinem Studium an der ECAL konnte er auch für internationale Hersteller arbeiten. Er ist zudem für Schweizer Marken wie Eternit, Atelier Pfister oder Dadadum tätig. Ferner entwirft er regelmässig limitierte Editionen für Designgalerien im In- und Ausland. Er leitet den Master Lehrgang «Design for Luxury & Craftsmanship”.

Article: Susanna Köberle

Portrait: Tonatiuh & Daniela