23.08.2013

20 Minuten/ Friday publie: Bei Wohntätern

Friday_20Minuten_23.08.2013

Nicolas Le Moigne, 34, ist Franzose, lebt aber seit 30 Jahren in der Schweiz. Er hat an der Ecal in Lausanne Produktdesign studiert und 2007 ein eigenes Designstudio eröffnet. Er lebt in Lausanne und wird demnächst zum ersten Mal Vater.

Nicolas, wen habt ihr als erstes zu einem Abend- essen in der neuen Wohnung eingeladen?
Meinen Webdesigner Léo, zu einer Pasta Party, die wir zwischen den Zügelkartons gefeiert haben.

Welches Möbel oder Wohnaccessoire möchtest du oder sollte jemand unbedingt kreieren?
Einen Wecker, der das Aufwachen am Morgen ohne Schockzustand oder schlechte Laune möglich macht. Aufstehen macht nicht so Spass.

Wie würdest du eure Wohnung beschreiben?
Als neo-urbane Oase mit exotischen Einflüssen.

Was hat es mit all diesen kleinen Figuren auf sich, die man überall in der Wohnung findet?
Viele davon haben mei- ne Frau Virginie und ich von unseren Reisen heimgebracht. Die Figur im grünen Trenchcoat liegt mir besonders am Herzen. Die hat mir mein Vater geschenkt, weil er weiss, dass ich ein grosser Comic-Fan bin.

Texte: Irène Schäppi